Fortbildungen

Singen - Tanzen - Hören

 

Das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst weist darauf hin, dass zukünftige Angebote für Schülerinnen und Schüler sowie Angebote für Lehrkräfte (Lehrerfortbildungen, sonstige Angebote) aus dem Bereich des Referats für "Kulturelle Bildung" und der Stiftung art.131 über die neue digitale Plattform

www.km.bayern.de/kulturellebildung

bekannt gegeben werden. 

 

Unsere nächsten Fortbildungsangebote sehen Sie aber auch hier: (bitte melden Sie sich dazu in FIBS an: http://fortbildung.schule.bayern.de/

 

Liebe Volksmusikinteressierte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Unsere Planungen für das erste Halbjahr 2021-22 sind abgeschlossen und wir freuen uns, Ihnen und euch wieder ein abwechslungsreiches Programm für alle Schularten bieten zu können. Außerdem haben wir eine Mischung aus online- und Präsenzfortbildungen unter dem Motto "a bissl wos geht oiwei."

Von Singen nach der Solmisationsmethode über Volksmusik an weiterführenden Schulen und auswendig Spielen ist vieles dabei. 

Besonders freuen wir uns, dass wir eine schöne Kooperation mit der Volksmusikakademie Freyung und dem Projekt "Volksmusik macht Schule" haben.

Siehe dazu auch:

https://www.volksmusikakademie.de/schulprojekt/volksmusik-macht-schule/

 

 

Mit dem Referenten Kaspar Gerg ist damit sogar ein früheres LAG-Mitglied wieder im Boot.

Außerdem probieren wir hoffentlich endlich, "Bavarian Line Dance" nun in Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt München in Präsenz anzubieten. Wenn das Wetter oktobermäßig schön ist, können wir damit auch in´s Freie gehen. 

 

Tun Sie sich und unseren Schülerinnen und Schülern Gutes, indem Sie möglichst viel Musik miteinander machen.


 

Lassen Sie sich hier inspirieren, wir freuen uns auf Sie und euch!

 

Ihre LAG Volksmusik

 

Hier unsere Angebote für das erste Halbjahr 2021-22:

 

 

 

FIBS-Nr. E425-0/21/6

Volksmusik im Musikunterricht an weiterführenden Schulen (für MS, RS, GY)

Ort: Mittelschule Siegsdorf

Termin: Montag, 04.10.2021, 14:30 bis 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: Mittwoch, 29.09.2021

Referent: Dominik Harrer

An ausgewählten Beispielen soll aufgezeigt werden, wie Volksmusik inhaltlicher Gegenstand des Musikunterrichtes an weiterführenden Schulen ab der 5. Jahrgangsstufe sein kann. Hierbei soll es schwerpunktmäßig um theoretische Inhalte aus dem Bereich der Volksmusik für unterschiedliche Jahrgangsstufen gehen.

Ausgehend von seiner Erfahrung im Musikunterricht am musischen Gymnasium stellt Dominik Harrer verschiedene Stundenmodelle vor, die ggf. auch an Mittel- und Realschulen verwendet werden können.

Diese Fortbildung findet in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Traunstein statt.

 

FIBS-Nr. E425-0/21/7

Bavarian Line Dance – kontaktlos bairisch tanzen (für alle Schularten)

Ort: Kulturzentrum Trudering

Termin: Mittwoch, 13.10.2021, 14:30 bis 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: Donnerstag, 7.10.2021

Referenten: Magnus Kaindl und Johannes Sift

Der Tanzmeister und Volksmusikpfleger der LH München Magnus Kaindl und der Berufsschullehrer und Musiker Johannes Sift haben ein neues und schon sehr populäres Tanzformat geschaffen, bei dem ganz ohne Tanzpartner getanzt werden kann. Das Stichwort heißt Line Dance. Wie der Name schon sagt, wird in Linien vor-, neben- und hintereinander getanzt. Der besondere Reiz besteht darin, einfache Tanzschritte aus dem amerikanischen Line Dance mit bairischen Tanzelementen und bairischer Live-Musik zu verbinden. Positiver Nebeneffekt: durch die Abstände der Tänzer*innen zueinander muss auch während Corona-Zeiten nicht vollkommen aufs Tanzen verzichtet werden. Es sind keine Tanzvorkenntnisse für die Teilnahme notwendig. Weitere Infos mit Tanzvideos und Tanzbeschreibungen auf https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kulturreferat/Volkskultur/Bavarian-Line-Dance.html

Nach den Erfolgen der Online-Fortbildungen im letzten Schuljahr soll Bavarian Line Dance dieses Mal real und in Präsenz erlebbar sein!

Diese Fortbildung findet in Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt München statt.

 

FIBS-Nr. E507-0/21/2021-1-VA

Mit Kindern bairische Lieder musikalisch gestalten: Nikolaus – Advent – Weihnachten (für alle Schularten)

Eine Kooperation des Projektes „Volksmusik macht Schule“ der Volksmusikakademie in Bayern und der LAG Volksmusik

Ort: Volksmusikakademie in Bayern, Freyung

Termin I: Mittwoch, 20.10.2021

Termin II: Donnerstag, 21.10.2021

Folge-/Optionstermin: Montag, 08.11.2021

Zeit: Jeweils 14:15 – 19:00 Uhr

Ort: Volksmusikakademie in Bayern, Freyung

Referent: Kaspar Gerg

In dieser praxisorientierten Fortbildung werden Hilfestellungen gegeben und erprobt, wie im Klassenverband auf einfachste Weise Lieder begleitet werden können. Die Fortbildung richtet sich ausdrücklich an interessierte Lehrkräfte aller Schularten und Fachrichtungen: Musikalische Vorkenntnisse oder das Spielen eines Instruments sind nicht erforderlich!

Kaspar Gergs Vorgehensweise geht in Anlehnung an die Ideen von Carl Orff stets vom Einfachen zum Klangvolleren, und schließt daher alle Kinder unabhängig von ihren Vorerfahrungen mit Musik in den gemeinsamen Gestaltungsprozess mit ein. Grundlegender Gedanke ist, dass das Lied als Erlebnis vermittelt werden soll. Viele der Praxistipps können auch unabhängig von Instrumenten auf den generellen (Musik)unterricht übertragen werden.

Die Teilnehmenden sind eingeladen, Orff-Instrumente und Zubehör aus dem Fundus der eigenen Schule mitzubringen – egal, in welchem Zustand! So können sie die neuen Inhalte direkt auf die Instrumente übertragen, die ihnen zur Verfügung stehen, und diese sofort nach der Fortbildung in ihrem Unterricht umsetzen. Die Teimehmenden erhalten Tipps für die Pflege und ggf. Wiederaufbereitung Ihrer Instrumente und Anregungen für dosierte und sinnvolle Erweiterungen; außerdem eine ausführliche Handreichung mit Unterrichtsmaterial.

In einem optionalen Folgetermin (08.11.2021) können die Kenntnisse aufgefrischt und erweitert werden.

 

FIBS-Nr. E425-0/22/1

Do-Re(lative)-Mi-Fa-Solmisation (für alle Schularten)

Online-Fortbildung

Termin: Mittwoch, 12.01.2022, 15:30 bis 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: Montag, 10.01.2022

Referentinnen: Angela Hofgärtner und Camilla Jacobi

Wir nutzen die Gesten der Relativen Solmisation, um das Einprägen von Melodien zu erleichtern, auch mit Unterstützung der Solmisations-App ‚Tab-Do‘. Ausgewählte, geeignete Liedbeispiele aus dem Bereich Volks- und Folkmusik begleiten uns durch diese Fortbildungsveranstaltung.

 

 

 

FIBS-Nr. E425-0/22/2

Hinhören, Nachspielen, Mitspielen (für alle Schularten)
Online-Fortbildung 
Termin: Mittwoch, 23.02.2022 15:30 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: Montag, 21.02.2022
Referentinnen: Angela Hofgärtner und Camilla Jacobi
Ein herausragendes Merkmal der Volksmusik ist das spontane Musizieren
ohne Noten, ähnlich wie zum Beispiel beim Jazz.
So widmet sich diese Fortbildung dem Musizieren ohne Noten im Sinn
von rhythmischem und harmonischem Begleiten, aber auch von
Nachspielen der Melodie und finden einer zweiten
(oder auch weiteren) Stimme.