Fortbildungen

Singen - Tanzen - Hören

 

Das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst weist darauf hin, dass zukünftige Angebote für Schülerinnen und Schüler sowie Angebote für Lehrkräfte (Lehrerfortbildungen, sonstige Angebote) aus dem Bereich des Referats für "Kulturelle Bildung" und der Stiftung art.131 über die neue digitale Plattform

www.km.bayern.de/kulturellebildung

bekannt gegeben werden. 

 

Unsere nächsten Fortbildungsangebote sehen Sie aber auch hier: (bitte melden Sie sich dazu in FIBS an: http://fortbildung.schule.bayern.de/

 

Liebe Volksmusikinteressierte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Euch allen ein gutes neues Jahr 2018!

Wir freuen uns, dass unsere Fortbildungsangebote so überwältigend gut angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass der Jodelkurs mit Traudi Siferlinger bereits ausgebucht ist. Für den Kurs "Round the circle, off we go!" konnten wir die Referentin Andrea Ostertag vom Mozarteum Salzburg für einen Zusatztermin gewinnen.

Auch die tierische Volksmusik können wir noch einmal anbieten.

Und noch eine Besonderheit haben wir im Programm: die erfolgreiche Tanzveranstaltung "Ländlerisch Tanzen" mit Tanzmeister Magnus Kaindl vom Kulturreferat München und Johannes Sift, Lehrer an der FOS bieten wir in diesem Frühjahr exklusiv für Lehrerinnen und Lehrer an.  

Auf geht´s, gleich bei FIBS anmelden! 

 

Eure LAG Volksmusik

 

 

Achtung! Die folgende Fortbildung mit Traudi Siferlinger ist leider ausgebucht! 

FIBS-Nummer: E- 425-0/18/1 (leider ausgebucht)

JODELN mit Traudi Siferlinger beim Hirzinger

(für alle Schularten)

Termin: 17.1.2018

13:00 bis 17:00

Anmeldeschluss: 10.1.2018

Gasthaus Hirzinger

Endorfer Str. 13

83083 Riedering

Tel.  08036 1266 

Jodeln ist in und Jodeln kann jeder. Jodeln befreit und ist Meditation. In diesem Seminar mit Traudi Siferlinger, bekannt durch die BR Sendung „Wirtshausmusikanten“, werden einfache, ob Kanon oder mehrstimmige, Jodler - kraftvoll oder getragen -  erlernt. Einst diente das Jodeln zur Kommunikation im Freien, erst nach und nach wurde der Jodler zur typisch alpenländischen Gesangsform. Jodeln kommt heute mehr denn je auch bei Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen an. Dieser Kurs findet im authentischen Ambiente des Wirtshaus Hirzinger statt.

 

 

 Achtung! Auch diese Fortbildung am 26.2. ist leider ausgebucht! Wir freuen uns aber, Ihnen diese Veranstaltung am darauf folgenden Tag noch einmal anbieten zu können. Bitte melden Sie sich bei Interesse für den Dienstag, 27.2. in FIBS an (siehe unten). 

FIBS-Nummer: E- 425-0/18/2 (leider ausgebucht)

„Round the circle, off we go! 

Internationale Volkstänze und Tanzimprovisationen“

 (für alle Schularten) 

Termin: Montag, 26.2.2018

Zeit: 10:00 bis 17:00

Anmeldeschluss: 16.2.2018

Ort: Hochschule für Musik München

 80333 München

 Luisenstraße 37a                                                                         

 Raum L 111

 

In diesem Kurs mit der Tanzpädagogin Andrea Ostertag vom Mozarteum Salzburg lernen die TeilnehmerInnen leichte internationale Volkstänze, Adaptionen für verschiedene Ziel- und Altersgruppen, sowie Tänze für Kinder kennen. Bewegungs- und Rhythmusspiele, Tanzimprovisation und Körper-Sensibilisierungsübungen führen auf unterschiedliche Weise in die Tänze ein. Augenmerk liegt im Besonderen auch auf der Didaktik und den unterschiedlichen Bearbeitungen, Variationen und Weiterentwicklungen. Es werden Modelle vorgestellt, die dann im Weiteren eigene kreative Erarbeitungen ermöglichen sollen. Diese Fortbildung findet in Zusammenarbeit mit dem Institut MILU der Hochschule für Musik München statt.

 

 FIBS-Nummer: E- 425-0/18/3 

„Round the circle, off we go! 

Internationale Volkstänze und Tanzimprovisationen“

 (für alle Schularten) 

 

Termin: Dienstag, 27.2.2018

Zeit: 10:00 bis 17:00

Anmeldeschluss: 16.2.2018

Ort: Hochschule für Musik München

 80333 München

 Luisenstraße 37a                                                                         

 Raum L 111

In diesem Kurs mit der Tanzpädagogin Andrea Ostertag vom Mozarteum Salzburg lernen die TeilnehmerInnen leichte internationale Volkstänze, Adaptionen für verschiedene Ziel- und Altersgruppen, sowie Tänze für Kinder kennen. Bewegungs- und Rhythmusspiele, Tanzimprovisation und Körper-Sensibilisierungsübungen führen auf unterschiedliche Weise in die Tänze ein. Augenmerk liegt im Besonderen auch auf der Didaktik und den unterschiedlichen Bearbeitungen, Variationen und Weiterentwicklungen. Es werden Modelle vorgestellt, die dann im Weiteren eigene kreative Erarbeitungen ermöglichen sollen. Diese Fortbildung findet in Zusammenarbeit mit dem Institut MILU der Hochschule für Musik München statt. Sie ist identisch mit FIBS-Nr. E-425-0/18/2, und wird wegen der großen Nachfrage hier noch einmal angeboten.

 

FIBS-Nummer: E- 425-0/18/4

 Tierisch gute Volksmusik

(für alle Schularten)

Termin: Mittwoch, 18.4.2018

 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: 13.4.2018

 

Ort: Grundschule Nordendorf

Schäfflerstraße 25

86695 Nordendorf

Tel. 08273-2420

 

Ob Haustier oder Lieblingstier, das Tier steht im Mittelpunkt dieser Fortbildung mit Angela Hofgärtner und Eva Horner.

 

„Tierisch gute Lieder“ aus aller Herren Länder mit einfachen Begleitsätzen für die Grundschule bis Jahrgangsstufe 5/6  auf klassischem Orff-Instrumentarium ergänzt durch Gitarre, Ukulele und alles was klingen kann.

 

 LAG Volksmusik

FIBS-Nummer: E- 425-0/18/5

Ländlerisch Tanzen – freestyle

Termin: Donnerstag, 19. 4.

Ort:

Städtische Galerie in der Harderbastei

Oberer Graben 55

85049 Ingolstadt

14:00 bis 17:00

Anmeldeschluss: 13.4.

Musizieren, Singen und Tanzen sind elementare Ausdrucksformen von Volkskultur. Sie laden direkt zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Das sehr erfolgreiche Projekt „Ländlerisch Tanzen“ bedeutet für Tanzmeister Magnus Kaindl nichts anderes, als das freie Improvisieren beim Tanzen zu entdecken. Auf den bairischen Tanzböden war es früher gängige Praxis, sich zur Tanzmusik mit verschiedenen Schritt- und Figurenelementen frei zu bewegen. Grundlage sind einfache Dreh- und Armwickelfiguren, die mit eigener Kreativität weiterentwickelt werden können, ganz ohne vorgeschriebenes Tanzkorsett und daher auch sehr gut geeignet für den Einsatz in der Schule. Johannes Sift, Lehrer an einer FOS, begleitet live nach überlieferten Musikhandschriften auf seiner Steirischen Harmonika und Geige. Es sind keine Tanzvorkenntnisse für die Teilnahme notwendig.